b-u-b
/


Ihr Beratungs- und Bildungspartner im Sozialwesen

Unser Unterstützungsansatz

Sei sind Experte in Ihrem Geschäft, Sie arbeiten mti Ihrem Team zielführend zusammen, dennoch ergeben sich sitatuationen die eine Anpassung erfordern.

Häufig führen solche Veränderungsprozesse zu Widerständen unter Mitarbeitern. Gewohntes und Bewährtes soll aufgegeben werden für etwas Unbekanntes oder Neues. Wie können Sie Ihre Mitarbeiter mitnehmen, beteiligen, begeistern? Wie lassen sich Widerstände in produktive Kräfte für die Veränderung verwandeln?

Mit unserem Ansatz erreichen Sie in der Regel folgende Ziele:

  • Die Veränderungen werden gemeinsam von allen Beteiligten getragen und akzeptiert
  • Erfahrung, Wissen; Kenntnisse und kritische Aspekte Ihrer Mitarbeiter werden als kraftvolle Ressource im Veränderungsprozess genutzt
  • Die Kosten der Veränderung werden für alle Seiten reduziert
  • Ihr Unternehmen bleibt steuerungsfähig, Ihr Team wird nachhaltig gestärkt

Unser Ansatz in der Organisationsentwicklung

Wir sorgen für einen gemeinsamen Denk- und Entwicklungsprozess im Unternehmen. Wir achten darauf, dass

  • alle wesentlichen Wissens- und Erfahrungsträger,
  • die relevanten Entscheider,
  • direkt Beteiligte und indirekt Betroffene

an konstruktiven Lösungen arbeiten, die von allen Beteiligtengruppen mitgetragen werden. Wir sind die Helfer bei der Umsetzung, dem Einbringen und Verankerung neuer / veränderter Vorgehensweisen in Ihrer Organisation.  

Das haben Sie nun davon.......

  • Ihr Team wird schneller: Veränderungsprozesse werden durch unseren ziel- und lösungsorientierten Beratungsansatz beschleunigt.
  • Die Kosten sinken: Konflikte, die üblicherweise in Veränderungsprozessen auftreten, verlaufen weniger hemmend durch die konstruktive Berücksichtigung von Interessensunterschieden. Reibungsverluste werden dadurch deutlich reduziert.
  • Die Ergebnisse werden besser: Systemische Organisationsberatung unterstützt Entscheidungen, die Fern- und Nebenwirkungen sowie potenzielle „Fettnäpfchen“ berücksichtigen.
  • Bessere Entscheidungen: Die Einbeziehung verschiedener Sichtweisen, Expertisen und Ideen wichtiger Interessensvertreter sichert, dass die bestmöglichen Entscheidungen getroffen werden.
  • Höhere Identifikation: Durch eine bewusste Steuerung des Prozesses unter Einbeziehung der Mitarbeiter wird deutlich mehr Motivation und Engagement entfacht.
  • Veränderungen wirken länger: Veränderungsprozesse werden im Unternehmen durch die partizipative Erarbeitung nachhaltig verankert und führen zu einer größeren Akzeptanz von Entscheidungen.
  • Das vorhandene Know-how im Unternehmen wird besser genutzt: Alle Beteiligten verstehen sich nicht als Träger geheimen Experten- und Methodenwissens, sondern sorgen für einen gezielten Wissenstransfer für alle ins Unternehmen und im Unternehmen.